Schreckschusswaffe löst Polizeieinsatz aus
Bild: Grund

In Steinhagen hat es einen Einsatz mit Spezialeinsatzkräften der Polizei gegeben.

Bild: Grund

Anschließend mussten sich die Männer auf die Straße legen. Sie wurden fixiert, bevor sie von den Beamten kontrolliert wurden.

Polizei hatte Hinweis erhalten

Wie Mark Kohnert, Sprecher der Kreispolizeibehörde Gütersloh, auf „Glocke“-Anfrage erklärt, hatten die Beamten zuvor einen Hinweis erhalten, in dem Wagen sitze jemand mit einer Schreckschusswaffe. Wie sich später herausgestellt habe, habe der Besitzer die Pistole nach dem Kauf Bekannten in einem Wettbüro zeigen wollen. Ein Zeuge habe allerdings gedacht, dass es sich um einen Überfall handele, und die Polizei informiert.

Dass die Polizeibeamten sofort ihre Waffen gezückt hätten, hänge damit zusammen, dass man die Situation schnellstmöglich habe beruhigen wollen, erklärt Kohnert. Außerdem habe man nicht gewusst, ob die Waffe echt gewesen sei.

Laut Kohnert wurde die Schreckschusswaffe auch in dem Fahrzeug gefunden. Da der Eigentümer nicht den erforderlichen kleinen Waffenschein hatte, wurde die Pistole sichergestellt.

SOCIAL BOOKMARKS