Sprengsatz in Volksbank gefunden
Bild: Eickhoff
Auf einem nahe gelegenen Feld wurde der Sprengsatz, der am Dienstagmorgen in einem Geldautomaten in einer Volksbank-Filiale in Steinhagen gefunden worden war, von einem Einsatzteam des Landeskriminalamtes Düsseldorf kontrolliert gezündet.
Bild: Eickhoff

Nachdem der Polizei am Dienstag gegen 7 Uhr die Beschädigung eines Geldautomaten der Volksbank an der Straße Am Markt in Steinhagen gemeldet worden war, rückten Beamten aus, um dort  Spuren zu sichern. Dabei bemerkten die Polizisten einen fremden Gegenstand in dem Gerät, was sie als Sprengsatz einordneten.

Sie entschieden Experten des Landeskriminalamtes aus Düsseldorf hinzuzurufen, die die Bombe entschärfen sollten und den gesamten Gebäudekomplex zu evakuieren, darunter auch eine Apotheke.  Zahlreiche Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Sie wurden im benachbarten Feuerwehrhaus betreut. Auch ein Teil der Fußgängerzone sowie angrenzende Straßen durften während des  Einsatzes nicht passiert werden. Dies führte auch zu Einschränkungen des öffentlichen Nahverkehrs.

Nach Prüfung des Gegenstandes wurde durch den Entschärfungsdienst entschieden, dass der Gegenstand durch eine Sprengung unschädlich gemacht werden könne. Die kontrollierte Sprengung des Gegenstands erfolgte  um 14.52 Uhr auf einem nahegelegenen Acker. Bereits um 14 Uhr war die Sperrung im Bereich des Fundorts aufgehoben worden.

SOCIAL BOOKMARKS