Tauschaktion ein voller Erfolg
Bild: Schäfer

Zum vierten Mal lief die Aktion „Raus aus den Klamotten – rinn in die Kartoffeln“ - wieder mit großem Erfolg.

Bild: Schäfer

 Je Kilogramm Kleidung gab es ein Pfund Erdäpfel der Sorte Gala. Allein in Clarholz wurden 3610 Kilogramm Altkleidung abgegeben und somit rund 1805 Kilogramm Kartoffeln ausgegeben.

An vier Orten Gelegenheit zum Tausch

Zum vierten Mal lief die Aktion „Raus aus den Klamotten – rinn in die Kartoffeln“. „Wieder mit großem Erfolg“, bilanzierte Günter Göpfert vom Vorstand des DRK-Kreisverbands Gütersloh. Isselhorst, Steinhagen, Clarholz und Jöllenbeck: An vier Raiffeisen-Standorten hatten Bürger Gelegenheit zum Tausch. Und nicht nur in Clarholz war die Warteschlange der Interessenten lang. Jeweils eingebunden waren die DRK-Ortsvereine, deren ehrenamtlich tätige Mitglieder einen reibungslosen Ablauf gewährleisteten. An der Samtholzstraße in Clarholz waren Klaus Berndt, Andreas Wolzenin, Anna Richter, Mirko Maier, Silvia Poppenborg, Elli Jarsen und Marcel Donelly aktiv. Dem Einsatz sei durchaus einiges an organisatorischem Aufwand vorausgegangen, so Göpfert. „Aber es ist für einen sinnvollen Zweck“, erläuterte er gemeinsam mit Michael Schumacher als stellvertretendem Kreisrotkreuzleiter und Matthias Kampmeier als Herzebrock-Clarholzer Ortsvereinsvorsitzendem.

Kartoffeln werden von den Märkten gesponsert

Er freut sich, dass die beteiligten Raiffeisenmärkte erneut die Sozialpartnerschaft für das Projekt eingegangen sind. Keine Selbstverständlichkeit, dankt er. Denn auch die Kartoffeln würden von den Märkten gesponsert: Dabei habe jeder Raiffeisenmarkt die Erdäpfel aus der Region bezogen. In Clarholz sind die Kartoffeln beispielsweise vom Hof Bernd Brüggemann gekommen.

Insgesamt 13 Tonnen Altkleidung

Insgesamt konnte das DRK rund 13 Tonnen an Altkleidung im Tausch entgegennehmen. Davon entfielen 3,8 Tonnen auf den Raiffeisen-Markt Isselhorst, 3 Tonnen auf Steinhagen, 3,61 Tonne auf Clarholz und weitere 2,65 Tonnen auf Jöllenbeck, das erstmals vertreten war.

SOCIAL BOOKMARKS