„The Tree of Life“ im Filmtheater
Der Familienvater (Brad Pitt) jedoch will seinen Sohn auf einen harten Überlebenskampf in einer gnadenlosen Welt einstimmen.

Zum Inhalt: Die USA in den 50er-Jahren: Hinter der sauberen Kleinbürger-Fassade wird Jack zwischen den grundverschiedenen Positionen seiner Eltern aufgerieben. Von seiner Mutter (Jessica Chastain) hat er seine außergewöhnliche Empathie geerbt, dank der er seinem Umfeld mit empathischem Verständnis begegnet. Sein Vater (Brad Pitt) jedoch will seinen Sohn mit unnachgiebigen Methoden auf einen harten Überlebenskampf in einer gnadenlosen Welt einstimmen. Als er sich im Verlauf seiner Adoleszenz mit Leid und Tod konfrontiert sieht, scheinen sich die düsteren Prophezeiungen seines Vaters zu bestätigen. Als erwachsener Mann (Sean Penn) hat Jack längst jede Zuversicht verloren. Verzweifelt sucht er nach einer Erkenntnis, nach einer Sinnhaftigkeit hinter dem Horror des menschlichen Daseins. Dann, aus heiterem Himmel, erlebt er ein

SOCIAL BOOKMARKS