Tim Bendzko verzaubert beim Ladies Day
Begeisterte am Mittwoch in Halle: Tim Bendzko.

Der Popstar mit der eindrucksvollen Stimme wird bei seinem Konzert am Abend begeistert gefeiert. „Ich steh' nicht mehr still“, „Ohne zurück zu sehen“, „Am seidenen Faden“ – Gänsehautgefühl bei den überwiegend weiblichen Fans. Dabei hat er vor dem Auftritt ganz bescheiden gesagt, „das mit dem Frauenschwarm ist ein Gerücht“. Mit der Musik ist der 29-Jährige – der über das Sportgymnasium fast schon auf dem Weg Richtung Profisport war, dann aber Theologie studierte, um seinen Horizont zu erweitern – da angekommen, wo, er immer hin wollte. „Eigentlich wusste ich mit elf Jahren schon, dass ich Sänger werden wollte“, sagt Bendzko lachend.

Manuel Cortez, bekannt durch die Telenovela „Verliebt in Berlin“ und die Tanzshow „Lets Dance“, gehört der Tag mit den Damen. Zur Überraschung vieler Besucherinnen steht der Wahl-Berliner am Haupteingang und begrüßt die Damen. Schnell ist 34-Jährige von Fans umringt, die ein Erinnerungsfoto machen wollen. Cortez fällt auf, er trägt Sakko zu Shorts, dazu Boots, einen Hut in den Nacken geschoben.

Dustin Brwon beim Wertkreis Halle.
Der Winsener Tennisprofi Dustin Brown sichtbar beeindruckt von seinem Besuch beim Wertkreis Halle und der Arbeit die dort für und von behinderten Menschen geleistet wird. So beeindruckt, dass der 29-Jährige am Ende erklärt, einen Teil seines Preisgeldes für die soziale Einrichtung spenden zu wollen. Auch die Turnierinitiatoren Gerhard Weber und Udo Hardieck sowie Elke Hardieck, die stellvertretende Landrätin des Kreises Gütersloh, nehmen an dem Besuch des Wertkreises teil. Weber überbringt einen Scheck in Höhe von 5000 Euro.

Aus sportlicher Sicht war es ein erfolgreicher Tag für die deutschen Spieler: Philipp Kohlschreiber gewann gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert (6:2, 6:4). Peter Gojowczyk setzte sich gegen den Kanadier Milos Raonic durch (6:4, 6:4).

SOCIAL BOOKMARKS