Vier Verletzte nach Wohnungsbrand
Bild: Grund
Die Bewohner einer brennenden Wohnung in Borgholzhausen wurden in der Nacht zu Freitag rechtzeitig von Rauchmeldern geweckt.
Bild: Grund

Mit leichten Verletzungen durch das Einatmen von Rauchgas wurden die vier Brandopfer - zwei Männer im Alter von 22 und 25 Jahren, eine 22-jährige Frau und ein 2-jähriges Kind -  in ein Bielefelder Krankenhaus gebracht. Der 22-Jährige zog sich zudem leichte Brandverletzungen zu.

Drei Atemschutztrupps waren zur Rettung der Familie im Einsatz. Zur Unterstützung wurde die Drehleiter der Feuerwehr Halle angefordert, die allerdings nicht mehr benötigt wurde. Die 35 Einsatzkräfte der Löschzüge Borgholzhausen-Bahnhof und Borgholzhausen-Stadt hatten das Feuer innerhalb kurzer Zeit unter Kontrolle. Die Wohnung wurde durch den Brand allerdings derart zerstört, das sie unbewohnbar geworden ist.

Brandursache bisher nicht ermittelt

Das Feuer brach gegen 2.50 Uhr aus. Die Ursache ist bisher nicht bekannt. Die Brandermittler der Polizei Gütersloh haben ihre Arbeit aufgenommen. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10 000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS