Volles Haus bei Hengstschau in Brockhagen
Bild: Hartwig
Springpferde-Vererber Amiro Z überzeugte unter Tim Rieskamp-Goedeking bei der Hengstschau des Gestüts Westfalenhof.
Bild: Hartwig

Vorgeführt wurden die Hengste des Gestüts sowie einige ihrer Fohlen des Jahrgangs 2019. Das vor mehr als 15 Jahren vom Gütersloher Unternehmer Werner Gehring gegründete Gestüt Westfalenhof gehört zu den ersten Adressen in Deutschland, was interessante Hengste für die Sportpferdezucht anbetrifft.

Dreijähriger Oldenburger Viva Gold erhält größte Aufmerksamkeit

Im Fokus der Züchter standen die Junghengste und Neuerwerbungen des Gestüts. Die sicherlich größte Aufmerksamkeit galt dabei dem dreijährigen Oldenburger Hengst Viva Gold. Dessen Vater Vivaldi ist einer der meistfrequentierten Hengste in der niederländischen Warmblutzucht. Viva Golds Großmutter mütterlicherseits ist keine Geringere als die Staatsprämienstute Weihegold OLD, mit der Dressurreiterin Isabell Werth Mannschaftsgold und Einzelsilber bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro gewann.

Nicht minder interessierten sich die Züchter für den sechsjährigen Baron, der in den beiden Vorjahren hinsichtlich der Bedeckungszahlen ein Leistungsträger des Gestüts war und sich am Samstag auch mit zwei seiner Fohlen empfahl.

Belissimo M zählt zu den großen Dressurpferde-Vererbern

Zu gefallen wusste auch der Halbblüter Amiro Z, der im Gestüt Westfalenhof den Fachbereich der Springpferde-Vererber vertritt. Sein Pedigree liest sich wie das Who Is Who der internationalen Springpferdezucht. Der in Steinhagen beheimatete Springreiter Tim Rieskamp-Goedeking wusste ihn über den Sprüngen bestens zu präsentieren.

Den Abschluss der Schau bildete der Auftritt von Belissimo M. Der Grandseigneur der Station, der zu den großen Dressurpferde-Vererbern Deutschlands zählt, war vor einigen Jahren durch das Engagement Werner Gehrings vor dem Verkauf ins Ausland gerettet worden, nachdem die Vorbesitzer aufgrund krimineller Machenschaften zahlungsunfähig geworden waren.

Dem 20-jährigen Belissimo M war im vergangenen Herbst eine einzigartige Ehre zuteilgeworden: Als erster Rheinländer wurde er vom Hannoveraner-Verband zum Hannoveraner Hengst des Jahres gewählt.

SOCIAL BOOKMARKS