Vorbereitung für Gebetswache läuft
Eine Fotonachlese von der Jubiläumsfeier „50 Jahre Gebetswache“ haben Johannes Peitz (links) und Johannes Flore (rechts) Weihbischof Hubert Berenbrinker überreicht.

Schützen und alle Männer, denen das Gebetsanliegen am Herzen liegt, können sich mit Johannes Flore unter Telefon 05244/2342 in Verbindung setzen. Der Varenseller koordiniert mit Johannes Peitz die Gebetswache.

Das 50-Jährige, das 2010 von zahlreichen Schützen mitgefeiert wurde, ist noch immer nicht abgeschlossen. Vor Tagen erst besuchten die beiden Männer Erzbischof Hans-Josef Becker und Weihbischof Hubert Berenbrinker in Paderborn. Die kirchlichen Würdenträger dankten den Schützen für ihr Engagement und forderten sie zum Weitermachen auf.

Für den Frieden in der Welt

Das Gebet geht auf eine Bitte des ehemaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer zurück. Er rief Anfang der 50er-Jahre vor seiner Russlandreise Christen zum Gebet auf, damit seine Bitte um Freilassung der letzten Kriegsgefangenen positiv beschieden werde. „Wir haben auf der Welt derzeit mehr Kriege und kriegerische Auseinandersetzungen als je zuvor“, sagte Flore zur Aktualität des Friedensanliegens.

Der dreitägige Aufenthalt wird finanziell vom Erzbistum unterstützt. Am Freitag, 28. Oktober, wird die Gebetswache um 20 Uhr durch Präses Rasche in der Klosterkapelle eröffnet. Danach beginnt die Anbetung vor der Monstranz. Gottesdienste, Beststunden und Vorträge prägen den Samstag wie auch den Sonntag, bevor die Gebetswache mit einem gemeinsamen Mittagessen ausklingt.

SOCIAL BOOKMARKS