Wandlung „von der Göttin zur Gattin“
Will mit ihrer wortgewaltigen Spitzzüngigkeit auch in Schloß Holte-Stukenbrock das Publikum zum Lachen bringen: Kabarettistin Lioba Albas ist zum ersten Mal hier zu Gast.

Damit ist sie am Donnerstag, 15. März, in der Aula des Gymnasiums zu sehen. Auf Einladung der städtischen Gleichstellungsbeauftragten gastiert die Kabarettistin erstmals in Schloß Holte-Stukenbrock. Und es ist viel von ihr zu erwarten.

„Drum rollt ein Ruf wie Donnerhall: Frauen, besinnt Euch auf Eure Qualitäten als Trümmerfrauen“, ist das Motto ihres Programms. Die Forderung: Das weibliche Geschlecht soll sich mit zupackender Hand an den Wiederaufbau der bröckeligsten aller deutschen Ruinen begeben und die Kleinfamilie retten. Den Männern sollen sie die letzten verbliebenen Arbeitsplätze überlassen und dem Staat das „deutsche Windelwunder“ wiedergeben.

Lioba Albus schreckt laut der Ankündigung der Stadtverwaltung vor nichts zurück: In wortgewaltiger Spitzzüngigkeit jage sie die Zuschauer durch die Geisterbahn deutscher Ehe- und Kleinfamiliengemütlichkeit, wate in lustvoller Erbarmungslosigkeit durch die Trostlosigkeit deutscher Schlafzimmer und zerfetze mit messerscharfer Wortklinge schwarz-rot-goldene Wolkenkuckucksheime. Rollen und Kostüme wechselt sie dabei in chamäleonartiger Geschwindigkeit. Ob als Mia Mittelkötter, dem westfälischen Kaltblut mit Kultcharakter, Roswitta, der Pommesverkäuferin mit fettiger Lebensphilosophie oder als sie selbst - stets hat sie die Lacher auf ihrer Seite.

Karten sind im Vorverkauf für zehn Euro an der Rathausinformation und in der Buchhandlung Strathmann erhältlich. An der Abendkasse kosten Tickets zwölf Euro. Weitere Informationen unter w 05207/8905108.

SOCIAL BOOKMARKS