Zertifikate bestätigen Bildungshunger
Zertifikate für Teilnehmer des It’s-OWL-Schülercamps bei Bio Circle Surface Technology in Gütersloh: (stehend v. l.) Geschäftsführerin Birgit Große, Marketingleiterin Mirela Cindric und Matthias Vinnemeier von Pro Wirtschaft GT sowie (vorn mit weißer Bluse) die Prokuristin und Mint-Asse-Jurorin Anne-Catrin Schürer.

Die Zertifikate wurden in der Firma Bio Circle Surface Technology für umweltgerechte und sichere chemisch-technische Produkte im Bereich der Oberflächentechnik überreicht. Bei dem Camp ing es darum, die Attraktivität der sogenannten Mint-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu steigern und junge Menschen zu entsprechenden Ausbildungs- und Studiengängen zu motivieren.

Der im Januar 2012 gewonnene Spitzencluster-Wettbewerb des Bundesforschungsministeriums „It‘s OWL“ hat inzwischen eine Bündelung von 174 Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Organisationen ausgelöst. Das Technologie-Netzwerk verfügt nach Aufstockung der öffentlichen Mittel durch heimische Firmen über 40 Millionen Euro, wie Matthias Vinnemeier von Pro Wirtschaft GT erläutert. Jessica Wulf vom Cluster-Management Ostwestfalen-Lippe in Paderborn betrachtet das Zusammentreffen der jungen Leute mit der Praxis des Firmenalltags als wichtiges Puzzlestück zur Fachkräfte-Sicherung.

Der Abschlusstag bei der 1985 in Verl gegründeten CB Chemie und Biotechnologie, der heute global agierenden Bio Circle Surface Technology am Berensweg in Gütersloh, konfrontierte die Schüler mit dem neuen Produkt VC 200. Es dient zur Reinigung von Abluftkanälen. In Arbeitsgruppen aufgeteilt, sollten sie Marketing und Vertriebskonzepte entwickeln, bei Bio Circle das Aufgabengebiet von Mirela Cindric. Es halfen mit Rat und Erfahrung Geschäftsführerin Birgit Große und Prokuristin Anne-Catrin Schürer, die sich mehrfach als Jurorin des Mint-Asse-Wettbewerbs im Kreis Gütersloh zur Verfügung stellte.

Zuvor ging es bei Miele in Gütersloh um die intelligente Vernetzung von Hausgeräten wie Waschmaschinen und Trockner. Die Welt der Automation öffnete sich bei Beckhoff in Verl. Bei Maschinenbau Venjakob in Rheda ließen sich Fertigkeiten in der Elektrotechnik testen. Am Hochschultag standen die Tore der Universität Bielefeld und des Gütersloher Studienorts der Fachhochschule Bielefeld für die Schüler offen.

SOCIAL BOOKMARKS