18-Jähriger verliert die Kontrolle
Rettungskräfte kümmerten sich um den 18-Jährigen

Nach Zeugenaussagen und Angaben der Polizei wollte der Verler kurz hinter der Reilmann-Kurve nach der Einmündung Beethoven-Straße ein vor ihm fahrendes Auto überholen. Bei diesem Manöver sei er nach links von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt, sagte Uwe Ahlemeyer, Dienstgruppenleiter der Polizei.

Wahrscheinlich habe der Fahrer des Wagens, der vor dem 18-Jährigen fuhr, gar nichts von dem Überholvorgang bemerkt, sagte der Polizei-Hauptkommissar, nachdem er den Renault in Augenschein genommen hatte. Jedenfalls setzte der Wagen, der überholt werden sollte, seinen Weg fort. Die Polizei nahm die Suche nach dem Zeugen auf. Beim Aufprall auf den Baum wurde das Auto des Verlers total zerstört und der Fahrer eingeklemmt.

Als die Rettungskräfte, dabei auch die Löschzüge Gütersloh und Avenwedde der Feuerwehr, eintrafen, war der Schwerverletzte ansprechbar. Nachdem das Autodach mit Spezialwerkzeug entfernt worden war, wurde der junge Mann notärztlich versorgt, behutsam aus dem Wrack herausgeschnitten und in eine Gütersloher Klinik gebracht. Lebensgefährliche Verletzungen habe sich der Fahrer nicht zugezogen, so Ahlemeyer.

Die Polizei sucht Zeugen. Insbesondere bittet die Polizei den Fahrer des grauen Mercedes, den der 18-Jährige überholen wollte, sich zu melden. Es soll sich dabei um einen älteren Mann handeln, der wichtige Angaben zum Unfallhergang machen könnte. Hinqweise unter Telefon 8690.

SOCIAL BOOKMARKS