19-Jähriger sticht auf Kontrahenten ein
Auf dem Gelände der Esso-Tankstelle am Nordring hat es in der Nacht zum Mittwoch eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gegeben.

Nach Angaben der Polizei geriet ersten Ermittlungen zufolge ein 19-jähriger Mann mit einer Gruppe junger Frauen in einen Streit. Eine der Frauen rief telefonisch einen 38-jährigen Mann aus Halle zu Hilfe. Er erschien in Begleitung weiterer Männer kurze Zeit später an der Tankstelle. Der 38-Jährige und der 19-Jährige gerieten in eine körperliche Auseinandersetzung, wie es im Polizeibericht heißt. Der Gütersloher wurde durch Schläge leicht verletzt. Daraufhin zog er ein Messer und stach auf den 38-Jährigen ein. Der wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Zeugen alarmieren die Polizei

Der 19-Jährige versuchte anschließend, zu flüchten. Er wurde allerdings von weiteren Personen, die sich auf dem Tankstellengelände aufhielten, festgehalten bis die Polizei eintraf. Die Beamten waren gegen 1.30 Uhr über die Auseinandersetzung informiert worden. Bei einem freiwilligen Atemalkoholtest des Güterslohers bestätigte sich der Verdacht der Beamten, dass der junge Mann Alkohol konsumiert hatte. Daraufhin ordnete die Staatsanwaltschaft Bielefeld die Abnahme einer Blutprobe in einem Krankenhaus an.

Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung

Um weitere Straftaten zu verhindern, nahmen die Beamten den 19-Jährigen nach ambulanter Behandlung und Entnahme der Blutprobe in Polizeigewahrsam. Der 38-jährige Mann aus Halle wurde durch den Rettungsdienst erstversorgt und zur stationären Behandlung in ein Gütersloher Krankenhaus gebracht. Gegen den 19-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Dem 38-jährigen Mann aus Halle wird innerhalb des Verfahrens einfache Körperverletzung vorgeworfen.

SOCIAL BOOKMARKS