Aktivisten feiern Gerichtsurteil
Foto: Brandt
Ihre Freude über das Urteil des Bundesverfassungsgerichts taten die Aktivisten (v. l.) Anke Kupka, Markus Lakämper, Emanuel Zurbrüggen und Anette Klee in Gütersloh kund.
Foto: Brandt

Das Gericht in Karlsruhe hatte am Donnerstag entschieden, dass die Bundesregierung das Klimaschutzgesetz nachbessern muss, um die Freiheitsrechte jüngerer Generationen zu schützen. 

Vernunft und Gerechtigkeit

„Lasst uns feiern! Hier haben Vernunft und Gerechtigkeit über den Lobbyismus gesiegt“, rief Anke Kupka ihren Mitstreitern voller Euphorie zu. Die Aktivistin hatte die Kundgebung spontan organisiert und genehmigen lassen. Für sie stellt das Urteil nicht weniger als eine Zeitenwende dar. Es bestätige die For-Future-Bewegung in ihren Aktivitäten, festige den Glauben an die Funktionstüchtigkeit rechtsstaatlicher Institutionen und ermutige darin, weiter für Klimaschutz einzutreten. „Es ist völlig egal, welche Regierung im September an die Macht kommt. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist für jede Partei bindend. Und für jeden Politiker – egal, ob auf Bundes-, Landes oder Lokalebene“, betonte Kupka. 

Die politischen Entscheidungsträger nahm auch Anette Klee in die Pflicht. Ihr Appell: „Um zukunftsfähig zu bleiben, brauchen wir erneuerbare Energien – so viel und so schnell es geht. Wir brauchen eine schnelle, richtige Verkehrswende.“ Die Liste der Baustellen sei lang, auf allen gesellschaftlichen Ebenen müssten zukunftsfähige Konzepte erarbeitet werden. 

Generationsübergreifende Bewegung

Seine Freude über das Urteil drückte auch Kurt Gramlich von der Gütersloher Bürgerinitiative Energiewende aus. Er dachte wohl an seine Kinder und Enkel, als er sagte: „Es ist ein Kampf für die Freiheit, den wir hier führen. Damit zukünftige Generationen eine Erde vorfinden, auf der sie gut leben können.“ 

Den Einsatz der älteren Mitstreiter weiß Emanuel Zurbrüggen zu schätzen. Der 21-jährige Harsewinkeler, der bei Fridays For Future aktiv ist, würdigte die Bewegung als generationsübergreifend.

SOCIAL BOOKMARKS