Angreifer noch nicht gefasst
Bild: Dinkels
In dem Haus links hat der Mann die 21-Jährige niedergestochen.
Bild: Dinkels

Für weitere Auskünfte verwies sie an den Bielefelder Staatsanwalt Christopher York. Der war anschließend nicht zu erreichen.

In dem Haus an der Friedrich-Ebert-Straße gehen Prostituierte ihrem Gewerbe nach. Inzwischen gilt als gesichert, dass auch das Opfer dort sexuelle Dienste angeboten hat. Bei dem Mann, dem die Frau geöffnet hatte und mit dem sie wohl in Streit geraten war, könnte es sich um einen potenziellen Kunden gehandelt haben. Er soll eine dunkle Hautfarbe haben. Auch eine Kollegin will laut einem Medienbericht gesehen haben, wie der Mann flüchtete. Zur Tatwaffe gab es keine Angaben.

SOCIAL BOOKMARKS