Arbeitsagentur behält einen Standort bei
Bild: Dinkels
Eingezwängt zwischen den beiden Sporthallen des Städtischen Gymnasiums liegt das Gebäude der Agentur für Arbeit an der Bismarckstraße. Auch nach dem Bezug eines Neubaus am Gleis 13 (ehemaliger Güterbahnhof) soll der Standort beibehalten werden.
Bild: Dinkels

„Das Gebäude an der Bismarckstraße 24 wird nicht veräußert, sondern weiterhin die Teams der Bereiche Reha und U 25 beherbergen, da sich dieses Gebäude bei diesen Kundenzielgruppen bereits etabliert hat“, teilte Chrissowalandou Apdarmani, Sprecherin der Agentur, am Dienstag auf Nachfrage der „Glocke“ mit. Die angemieteten Standorte Königstraße 52 und 60 würden hingegen aufgelöst. „Alle weiteren Teams wie die Arbeitsvermittlung, der Arbeitgeberservice und andere werden im neuen Gebäude angesiedelt“, sagte die Sprecherin.

Mit dem Umzug wolle die Arbeitsagentur die Struktur der Teams neu ordnen, damit die Kunden am besten bedient werden könnten. Das funktioniere am besten, wenn sich die Bereiche weitgehend an einem Standort befänden, so Apdarmani. So könnten Abläufe beschleunigt werden. An der eigentlichen Dienstleistung für die Arbeitssuchenden ändere sich nichts.

Wie berichtet, benötigt die Agentur auch mehr Platz, schon weil die Zahl der Mitarbeiter steigt. Derzeit sind 66 Mitarbeiter an der Königstraße 60 tätig, an der Königstraße 52 sind es 13 und im Gebäude Bismarckstraße 24 noch einmal 18. Die Gesamtzahl sei um 15 gestiegen. Die Erhöhung des Personals sei unter anderem auf den neu eingerichteten Integration Point zurückzuführen, heißt es. „Perspektivisch werden etwa fünf Kolleginnen und Kollegen im Bereich Arbeitsvermittlung hinzukommen“, kündigte die Sprecherin an.

Wie am Samstag berichtet, wird die Agentur für Arbeit im März 2018 als zweiter Mieter am Gleis 13 nach der Fitnesskette Fit X einen der Neubauten beziehen. Sie nutzt etwa 70 Prozent der Fläche von insgesamt gut 4000 Quadratmetern im Haus III. Der Baubeginn ist für Anfang nächsten Jahres geplant, die Fertigstellung für Anfang 2018. Bauherr ist die Gleis 13 Haus III GmbH. Die Arbeitsagentur bezieht den rechten Flügel und den Mittelbau des U-förmigen Gebäudes aus Sicht des Langen Wegs. Das Haus IV für Fit X soll früher, womöglich schon im August 2017 fertig sein. Das Investitionsvolumen für beide Gebäude bezifferte ein Sprecher unlängst auf gut 12,5 Millionen Euro.

SOCIAL BOOKMARKS