Aus dem „Schiffchen“ wird „La Flamme“
Bild: Dinkels
Neue Restaurant-Chefin: Claudia Gellner, hier im Hof, eröffnet an der Eickhoffstraße das „La Flamme“.
Bild: Dinkels

Jetzt übernimmt Gütersloherin die Räume des früheren „Schiffchens“ an der Eickhoffstraße und eröffnet dort unter dem Namen „La Flamme“ am 1. August ein Flammkuchen-Restaurant.

Das Konzept orientiert sich an der gleichnamigen Franchise-Gruppe, zu der mehrere Lokale im Frankfurter (am Main) Raum gehören. Devise: All you can eat. Das heißt: Für einen festen Preis von 13,90 Euro dürfen die Gäste so viel Flammkuchen probieren, wie sie mögen.

Und die Pallette ist reichhaltig: „Von süß bis herzhaft, scharf, mit Fisch oder Fleisch, dazu Salate“, kündigt Claudia Gellner an. Auch Vegetarier und Veganer sollen auf ihre Kosten kommen. Insgesamt werde es 46 Sorten geben.

Die Gütersloherin, die auch Gesellschafterin und Standortleiterin eines Pflegeunternehmens ist und gerade ihren Studienabschluss macht, wird sich allerdings nicht selbst in die Küche stellen. Sie hat einen Restaurantleiter, einen Stellvertreter und einen Küchenchef verpflichtet. Insgesamt 14 Angestellte sollen sich um die Gäste kümmern. Öffnungszeiten sind werktags ab 17 Uhr, sonntags ab 12 Uhr.

Aktuell wird das Restaurant für seine neue Bestimmung hergerichtet und modernisiert. Das früheren Gästen vertraute Grün weicht einem helleren Farbton. Die Kacheln werden mit Bildern überdeckt und das rustikale Mobiliar ergänzt. 80 Plätze innen und 50 Plätze im Hof stehen zur Verfügung.

Wenn das Konzept in Gütersloh funktioniert, soll laut Gellner auch in Bielefeld ein Restaurant folgen.

Das 1989 eröffnete Schiffchen“ gehörte unter seinem Chefkoch Johannes Meyer viele Jahre zu den renommiertesten Adressen auch über die Region hinaus. Zuletzt betrieb Küchenmeister Stephan Krause dort seit Ende 2012 das „Il Tedesco“, bis es geräuschlos wieder geschlossen wurde. Zum 1. Juni hat die Centro-Gruppe den Betrieb des Hotels Stadt Gütersloh von der Familie Finke übernommen, die im Besitz der Immobilie bleibt. Vermieter für das Restaurant „La Flamme“ ist die Centro-Group.

www.la-flamme.de

SOCIAL BOOKMARKS