Auto kollidiert auf Brockweg mit Traktor
Bild: Eickhoff
Nach der Kollision: Der BMW schleuderte in den Straßengraben, der Traktor kippte auf die Seite.
Bild: Eickhoff

Ein 23-jähriger BMW-Fahrer aus Rietberg wollte gegen 11.50 Uhr in Fahrtrichtung Lintel einen Traktor überholen. Dabei übersah er nach Zeugenangaben offenbar den linken Blinker des Ackerschleppers, dessen 73-jähriger Fahrer aus Gütersloh nach links auf ein Feld abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß. Der etwa fünf Tonnen schwere Traktor kippt auf die Seite und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der BMW schleudert erst gegen einen Baum und blieb dann in entgegengesetzter Richtung im angrenzenden Graben liegen.

Nach den ersten Notrufen wurden zwei Rettungswagen sowie das Notarzteinsatzfahrzeug an die Unfallstelle entsandt. Später wurden der Löschzug Spexard und die Berufsfeuerwehr alarmiert. An Ort und Stelle machte sich auch ein Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Kreises Gütersloh ein Bild vom Unfallort. Er ordnete an, dass das kontaminierte Erdreich am Seitenstreifen ausgekoffert und entsorgt werden muss.

Die beiden Fahrer hatten nach ersten Erkenntnissen großes Glück und konnten nach einer ambulanten Behandlung aus dem Krankenhaus nach Hause entlassen werden.

Der Brockweg blieb für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeiten rund vier Stunden komplett gesperrt. Insbesondere bei dem Ackerschlepper, an dem ein Heuwender angehängt war, liefen größere Mengen Betriebsstoffe aus. Sie mussten von den Feuerwehrleuten abgestreut werden. Der Dieseltank wurde leer gepumpt. Mit Hilfe eines Radladers wurde zunächst das Spezialgerät abgehängt und auf einem nahegelegenen Feld gelagert, ehe der Traktor später mit Unterstützung einer Seilwinde wieder aufgerichtet wurde.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.