Bei Überführung BMW zu Schrott gefahren
Bild: Eickhoff
Völlig zerstört: Der Fahrer des BMW verlor in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug und rammte einen Transporter.
Bild: Eickhoff

Der Mann fuhr mit dem BMW auf einen Autotransporter auf. Den schob er acht Meter weiter. Glück im Unglück: Der Mann wurde lediglich leicht verletzt. Schaden: 30.000 Euro. Zu dem Unfall kam es gegen 14.20 Uhr, als der junge Mann auf der Carl-Zeiss-Straße aus Richtung Berliner Straße (B61) kommend in Richtung Osnabrücker Landstraße unterwegs war. Eingangs der leichten Linskurve bemerkte der Autofahrer dann offenbar, dass er zu schnell unterwegs war. Er lenkte stark nach links, doch da war es schon zu spät: Die Limousine fuhr auf einen Autotransporter auf und riss sich die komplette Beifahrerseite auf. Der VW LT wurde durch die Wucht des Aufpralls rund achte Meter auf dem Parkstreifen nach vorne geschoben. Der BMW prallte schließlich noch gegen einen Metallbügel und prallte gegen einen Baum, ehe er völlig zerstört liegen blieb. Der Angestellte verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.