Bertelsmann spendet für Schulbibliotheken
Bild: Scheffler
Unterstützung für die Schulbibliotheken: (v. l.) Bildungsdezernent Joachim Martensmeier, Bürgermeisterin Maria Unger, Liz Mohn und Schüler des Städtischen Gymnasiums.
Bild: Scheffler

Bescherung in der 1997 errichteten Mediothek des Städtischen Gymnasiums. „Was für ein schöner Tag für die neun Gütersloher Schulbibliotheken“, sagte der gastgebende Gymnasialdirektor Dr. Siegfried Bethlehem in seiner Begrüßung. Dem schlossen sich Bürgermeisterin Maria Unger, Bildungsdezernent Joachim Martensmeier, Roland Thiesbrummel, Fachbereichsleiter für Schule und Bildung, sowie Vertreter der weiterführenden Schulen gern an. Mit der finanziellen Unterstützung, die die Stadtbibliothek noch um 10 000 Euro aufstockte, können die Schulbüchereien nicht nur ihre Leistungsfähigkeit erhalten und ausbauen, vielmehr wird die Spende auch dazu verwendet, für die nächsten zwei Jahre eine Bibliothekarinnen-Stelle zu sichern. Zusätzlich erhalten die Schulen von Bertelsmann umfangreiche Medienpakete mit Büchern sowie Zeitschriften-Abonnements im Wert von insgesamt 5000 Euro.

Wunderbare Fügung

Bestgelaunt gab sich Liz Mohn. „Freude am Lesen ist der Schlüssel zur Bildung. Und die Schule ist der wohl wichtigste Ort, um diese Freude zu wecken“, sagte die Bertelsmann-Matriarchin zu den jungen Vertretern aus den unterschiedlichen Jahrgangsstufen. Neugierde sei das Wichtigste am Lernen. Dabei spielten Schulbibliotheken eine besondere Rolle. Liz Mohn: „Sie sind Orte des Entdeckens und Austausches über Bücher und andere Medien sowie unerlässlich, um zu lernen, wie man Informationen recherchiert.“ Deshalb sei es für Bertelsmann selbstverständlich, dazu beizutragen, alle Schulbibliotheken in Gütersloh zu erhalten. „Gütersloh soll die Stadt der Bücher und des Lesens bleiben“, betonte die Spenden-Überbringerin. Den „Dank aus ganzem Herzen, auch im Namen der Schulleiter“ drückte Bürgermeisterin Maria Unger (SPD) aus. „Die Spende hilft enorm“, so Unger und sprach die Zeiten knapper Kassen an, an denen nicht alle Bereiche an den Gütersloher Schulen mit den nötigen finanziellen Mitteln auszustatten seien. Deshalb sei das Engagement Bertelsmanns eine „wunderbare Fügung“. Wunderbar fanden die Jugendlichen auch die Tüten voller druckfrischer Bücher, die ihnen, aber auch ihren Mitschülern zugute kommen sollen. Deshalb türmte sich vor den Schulbibliothekarinnen Susanne Brinkmann und Brigitte Blum-Heckmann bald ein Schmöker-Stapel.

SOCIAL BOOKMARKS