Bertelsmann will RTL-Anteile verkaufen
Bild: dpa
Um seine weitere Konzernstrategie zu finanzieren, will der Bertelsmann-Vorstandsvorsitzende Thomas Rabe einen Teil der Konzern-Anteile an der RTL-Group verkaufen.
Bild: dpa

„Bertelsmann soll in den nächsten Jahren wachstumsstärker, digitaler und internationaler werden“, sagte Bertelsmann-Chef Thomas Rabe am Donnerstag. Der Verkauf der Anteile würde den Rahmen dafür schaffen.

Sicher sei, dass Bertelsmann eine qualifizierte Mehrheit von 75 Prozent an der TV-Gruppe behalten wolle, sagte Rabe weiter. Bisher hält Bertelsmann 92,3 Prozent an den Stimmrechten. Bertelsmann glaube weiter an die Zukunft des Fernsehens, sagte der Manager. RTL gehöre weiter zum Kerngeschäft.

Wachsen könnte Bertelsmann unter anderem durch Übernahmen, gabe Rabe Einblick in die Strategie des Konzerns. Interessant seien die Bereiche Musikrechtegeschäft, Bildung sowie Information Services, E-Commerce.

Der finanzielle Spielraum von Bertelsmann gilt derzeit als relativ gering. Einst hatte die Familie Mohn, die die Geschicke des Konzerns lenkt, viele Milliarden Euro investiert, um Anteile am Unternehmen zurückzukaufen und damit einen Börsengang zu verhindern. Die Kapitalstruktur von Bertelsmann scheint zwar intakt zu sein. Für wichtige Zukäufe scheint Branchenexperten zufolge derzeit aber noch das Geld zu fehlen. Ein Verkauf von Anteilen der überaus profitablen RTL Group dürfte für mehr Liquidität sorgen.

SOCIAL BOOKMARKS