Betrunkener wirft Warnschilder um
Bild: dpa
Die Warnbaken zur Absuicherung einer Baustelle hat ein Betrunkener in Isselhorst umgeworfen.
Bild: dpa

Ein Zeuge hatte sich nach den Angaben im Polizeibericht gegen 0.50 Uhr bei der Polizei gemeldet und erklärt, dass ein Mann im Baustellenbereich an der Haller Straße beziehungsweise Ebbesloher Straße die Warnbaken auf und von der Straße werfen würde. Ein Streifenwagen-Team rückte daraufhin aus. Beim Tatort handelt es sich um die Haller Straße im Bereich Isselhorst, die in die Ebbesloher Straße im Bereich Steinhagen übergeht. An der gesamten Strecke wird einseitig der Fahrradweg ausgebaut. Die Baustelle ist insgesamt etwa vier Kilometer lang und verläuft von Steinhagen in Richtung Isselhorst auf der rechten Seite. Der Bereich des zukünftigen Fahrradwegs war zur Tatzeit etwa einen Meter tief ausgebaggert. Zur Absicherung waren die Warnbaken aufgestellt. Der Verkehr wurde durch entsprechende zusätzliche Beschilderung geregelt.

Betrunkener Randalierer

An dieser Stelle trafen die Beamten auf einen 21-jährigen Mann aus Gütersloh. Er hatte 25 Baken und mehrere Verkehrsschilder umgestoßen. Die Warnmarkierungen lagen zum Teil in der ausgehobenen Baustelle. Dadurch habe an der Stelle eine besondere Gefahrensituation bestanden, weil Autofahrer die Baustelle in der Dunkelheit nicht rechtzeitig erkennen konnten. Die Beamten nahmen den 21-Jährigen fest. Er Er stand unter Alkoholeinfluss, so dass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde.

SOCIAL BOOKMARKS