Das Blaue Sofa steht erstmals in Gütersloh
Erfolgsautor Wladimir Kaminer nimmt am 1. Juni auf dem Blauen Sofa Platz, das Bertelsmann erstmals im Theater Gütersloh aufstellt.

Das „Blaue Sofa“ wurde 2000 von Bertelsmann, ZDF und Deutschlandfunk Kultur als verlagsübergreifendes Autorenforum gegründet. Seither nahmen bereits mehr als 2300 Literaten und Schriftsteller dort Platz, um ihre Bücher zu präsentieren und aktuelle gesellschaftliche Themen zu erörtern. Den Rahmen dafür bieten zumeist die Buchmessen in Frankfurt und Leipzig. Aber auch in der Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin hat es schon gestanden. Die Veranstaltungen erwiesen sich dabei stets als Publikumsmagnet und wurden vielfach auch im Fernsehen und Internet übertragen.

Das „Blaue Sofa“ in Gütersloh wird von Bertelsmann im Rahmen seiner regionalen Kulturförderung ermöglicht. Ausgerichtet wird die Veranstaltung mit Wladimir Kaminer vom Theaterförderverein. Durch den Abend führt der ZDF-Journalist Michael Sahr.

Wladimir Kaminer wurde in Moskau geboren und blickt anlässlich des 100. Jahrestags der Oktoberrevolution auf seine alte Heimat. In seinem Buch „.Goodbye, Moskau“, das im Februar im Goldmann Verlag erschienen ist, beschreibt er ein Land auf der Suche nach sich selbst. In einer laut Verlagsangaben „liebevoll verzweifelten Auseinandersetzung mit Russland“ widmet sich Kaminer der Vergangenheit und der aktuellen Lage des Landes unter Staatsoberhaupt Putin.

Der Autor, Jahrgang 1967, stammt aus Moskau. Dort machte er eine Ausbildung zum Toningenieur für Theater und Rundfunk und studierte anschließend Dramaturgie am Theaterinstitut. Seit 1990 lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Berlin. Kaminer veröffentlicht regelmäßig Texte in verschiedenen Zeitungen und organisiert Veranstaltungen wie seine mittlerweile international berühmte „Russendisko“. Mit der gleichnamigen Erzählsammlung avancierte er zu einem der beliebtesten und gefragtesten Autoren Deutschlands. Im Herbst können sich die Gütersloher auf die Fortsetzung des Literaturformats freuen. Dann wird erneut ein Stargast auf dem „Blauen Sofa“ im Theater Platz nehmen.

Karten fürs „Blaue Sofa“ gibt es ab sofort bei Gütersloh Marketing, Berliner Straße 63, Tel. 05241/211360.

SOCIAL BOOKMARKS