Die drei ??? bei Intersport in Gütersloh
Bild: Pieper
Lesestadt Gütersloh: Bei Intersport Finke gab es „Bundesliga-Alarm“ für die „drei ???“ - gelesen von Erfolgsautor Boris Pfeiffer.
Bild: Pieper

Und mit ihnen das Abenteuer „Bundesliga-Alarm“. Zum Ambiente passend ging’s dabei sportlich zu. Denn kaum sind die aus dem kalifornischen Rocky Beach angereisten drei ??? erstmals zu Gast in Deutschland bei Tante Mathilda und Onkel Titus, da werden sie beim Besuch des Weser-Stadions in Bremen Zeuge, wie das begehrteste „Heiligtum“ der Bundesliga – die Meisterschale – gestohlen wird. Rauchbombe hin und das mit Absicht in totale Dunkelheit getauchte Stadion her: Justus, Peter und Bob fühlen sich herausgefordert, den dreisten Dieb, der sich „Mega-Fan“ nennt, zu stellen.

Schnitzeljagd führt quer durch das Bundesliga-Land

Doch der macht sich einen Spaß daraus, die jungen Detektive auf immer neue Fährten zu locken. Und so müssen sich die ??? einer Schnitzeljagd stellen, die sie quer durchs deutsche Bundesliga-Land und zig Stadien führt.

Es gilt, den „Mega-Fan“ aufzuhalten, denn er will die Meisterschale zerstören, wenn er nicht alle Autogramm-Karten und Sammelobjekte ausgeliefert bekommt, die es von allen Spielern aus der ersten bis zur dritten Liga gibt. Er will die weltweit wertvollste Sportidol-Sammlung haben – auf Kosten tausender anderer Fans.

Proficlubs versorgen Autor mit Anekdoten für das Buch

Boris Pfeiffer weiß sein fußball-affines Publikum zu unterhalten. Er liest nicht nur gut, sondern plaudert auch aus der Mannschaftskabine und dem bunten Fußballzirkus einiges aus. Er ist der einzige Jugendbuchautor, der in Kooperation mit den Bundesliga-Vereinen Lesungen auch und gerade für Kinder abhält, die sonst wenig Berührung mit Büchern haben. Nicht von ungefähr haben ihm 27 Vereine Anekdoten und Geschichten erzählt, die in seinen ersten Bundesliga-Fall eingeflossen sind.

Beim zweiten, den er ab Januar schreibt, sind sogar 32 Vereine mit von der Partie, verrät der Autor. Und schon pfeift er die zweite Halbzeit des Abenteuers an, wo es um das Abstiegsgespenst geht, um niedliche Maskotten wie BVB-Biene Emma, Schalkes Erwin und Arminias Lohmann und um den Siegerwillen. Nicht nur bei den spiel- und ratefreudigen drei ???

Warum der Autor eine besondere Beziehung zu Gütersloh hat und was er demnächst plant, lesen Sie in der „Glocke“ vom 9. November.

SOCIAL BOOKMARKS