Dr. Eduard Kusch wird Ärztlicher Direktor
Neue ärztliche Leitung: (v.l.) Geschäftsführer Dr. Stephan Pantenburg, Dr. Eduard Kusch, Dr. Johannes Middelanis und Pastor Elmar Quante, Vorsitzender des Verwaltungsrats.

Sein Stellvertreter wird Dr. Johannes Middelanis, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. Geschäftsführung und Träger danken Dr. Karl Sicking in einer Mitteilung für seinen „engagierten Einsatz im Sinne der Patienten und des Hospitals“. Der scheidende Ärztliche Direktor habe das Haus über zwei Jahrzehnte mit seiner ruhigen, jederzeit konstruktiven Art und seinem hohen Integrationsvermögen entscheidend mitgeprägt und weiterentwickelt. 27 Jahre war Sicking Chefarzt in der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin.

Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Bereichen fortsetzen

Sein Nachfolger Dr. Eduard Kusch verfügt bereits über die notwendigen Erfahrungen im Amt: Seit gut vier Jahren ist er in der Funktion des stellvertretenden Ärztlichen Direktors tätig. „Wir sind sicher, dass die erfolgreiche und kooperative Zusammenarbeit zwischen ärztlichem Bereich sowie den kaufmännischen und pflegerischen Bereichen künftig mit den Nachfolgern fortgesetzt wird“, betont Geschäftsführer Dr. Stephan Pantenburg. „Ein reibungsloses Miteinander sorgt für eine gute Ablauforganisation, die für die Qualität entscheidend ist.“ Beide Chefärzte übernehmen die Positionen zum 1. Juli und gehören zur Betriebsleitung des Hauses. Als Ärztlicher Direktor wird Kusch vor allem mit Blick auf das Gesamthaus agieren. „Ich freue mich auf die Herausforderungen und werde mich nach dem Vorbild meines Vorgängers für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Gesamthauses einsetzen“, so Kusch in der Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS