Elfjähriger lebensgefährlich verletzt
Bild: Eickhoff
Auf der B 61 lief der Junge vor diesen Mercedes.
Bild: Eickhoff

Der Unfall ereignete sich kurz vor der Einmündung Grenzweg.  An der Haltestelle hatte der Junge mit anderen Schülern einen Schulbus verlassen. An der Fußgängerampel wollte er gegen 7.25 Uhr die Straße queren, um  zur gegenüberliegenden Anne-Frank-Gesamtschule zu gelangen.  Nach Aussage  mehrerer Zeugen  achtete er dabei nicht auf den  Verkehr auf der B 61.

Der Schüler wurde vom Mercedes eines 18-jährigen Güterslohers erfasst,  der auf  dem  linken der beiden Fahrstreifen bei grüner Welle Richtung Bielefeld unterwegs war. Nach Angaben der Polizei versuchte der Autofahrer noch auszuweichen, konnte den Zusammenstoß mit dem Jungen aber nicht mehr verhindern. Der Elfjährige wurde durch die Luft geschleudert und  erlitt lebensgefährliche Verletzungen. 

Noch an der Unfallstelle wurde der Schüler zunächst notärztlich behandelt und anschließend zunächst ins Elisabeth-Hospital zur Erstversorgung transportiert. Noch in den Vormittagsstunden wurde er dann mit einem Hubschrauber in die Spezialklinik Gilead I. nach Bielefeld-Bethel verlegt.

Der 18-jährige Autofahrer wurde leicht verletzt. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit, wurde abgeschleppt und sichergestellt.

Da während der Unfallaufnahme der rechte der beiden Fahrstreifen gesperrt werden musste, kam es im frühen Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.