Fahrradfahrer rastet nach Unfall aus
Ein Fahrradfahrer hat nach einem Unfall das Auto, das ihn angefahren hatte, demoliert.

Er soll gegen 18.55 Uhr auf der Brockhäger Straße unterwegs gewesen sein. Zur selben Zeit wollte eine 49-jährige Gütersloherin mit ihrem Renault Twingo vom Parkplatz eines Einkaufscenters nach rechts auf die Brockhäger Straße abbiegen. Als sie anfuhr, stieß sie mit dem Fahrradfahrer zusammen. Der Mann soll nach den Angaben der Frau von rechts gekommen sein und auf dem dortigen Radweg auf einem unbeleuchteten Rad gesessen haben.

Tritte gegen das Auto

Der Mann fiel nach dem Zusammenprall auf die Motorhaube des Twingos und anschließend auf den Gehweg. Die 49-Jährige stieg aus, um sich um den Gestürzten zu kümmern. Der beschimpfte die Frau der Polizei zufolge jedoch aufs Übelste, brach die Antenne ihres Twingos ab und trat dreimal gegen die Karosserie des Autos. Dann fuhr er in Richtung B 61 davon.

Polizei sucht Zeugen

Der Mann soll etwa 40 bis 45 Jahre alt sein. Er hat kurzes, gewelltes, gräuliches, volles Haar und einen Schnurrbart. Bekleidet war der Radfahrer mit einer grau-grünen Regenjacke, deren Ärmel dunkler sind als der Rest der Jacke und eine Jeanshose. Der Mann soll mit einem polnischen Akzent gesprochen und nach Alkohol gerochen haben. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten unter w 05241/8690 entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS