Fahrt endet ungebremst vor einem Baum
Bild: Darhoven
Völlig zerstört wurde das Auto eines 19-Jährigen, der am Mittwochmorgen in Gütersloh ungebremst vor einen Baum gefahren ist. Der Mann wurde dabei schwer verletzt.
Bild: Darhoven

Der junge Mann fuhr aus Richtung Friedrich-Ebert-Straße in Fahrtrichtung Nordring. In Höhe der Einmündung „Am Grubenhof“ kam das Fahrzeug nach rechts ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurde der Wagen derart beschädigt, dass der Fahrer im Bereich der Beine eingeklemmt wurde und sein Fahrzeug nicht selbstständig verlassen konnte.

Erst nachdem die 20 Einsatzkräfte der Freiwilligen und hauptamtlichen Feuerwehr Gütersloh alle vier Türen des Fahrzeugs sowie Armaturenbrett und Lenksäule entfernt hatten, konnte der schwer verletzte 19-Jährige aus seinem Fahrzeug befreit werden. Nach erster notärztlicher Versorgung wurde er ins Städtische Klinikum Gütersloh gebracht.

An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Wagen wurde von der Unfallstelle abgeschleppt. Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde der Bereich länger als eine Stunde in beide Richtungen gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von rund 5500 Euro. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Gütersloh abgebunden und entsorgt.

SOCIAL BOOKMARKS