Feuer springt von Ballenpresse aufs Feld
Foto: Eickhoff
Gleich an mehreren Stellen fing am Donnerstagnachmittag an der Hakenheide in Niehhorst ein Stoppelfeld Feuer. Feuerwehr und beherzte benachbarte Landwirte verhinderten Schlimmeres.
Foto: Eickhoff

Rund 45 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Löschzüge Avenwedde, Gütersloh und Isselhorst kamen bei hochsommerlichen Temperaturen allerdings  ganz schön ins Schwitzen. „Zunächst bestand noch die Gefahr, dass das angrenzende Waldstück Feuer fangen könnte“, berichtete Einsatzleiter Thomas Köhler. Benachbarte Landwirte hätten aber vorbildlich reagiert und mit ihren Grubbern den Acker umgepflügt, um ein Überspringen der Flammen zu verhindern.

„Als wir eintrafen, loderte es an mehreren Stellen gleichzeitig“. berichtete Köhler mit Blick auf die brennende Presse und die ausgeworfenen Ballen. Aufgrund der Trockenheit entwickelte sich das Feuer rasend schnell. Weil im Pendelverkehr Wasser zur Brandstelle gebracht wurde, war das Feuer aber schnell gelöscht. Das Stroh wurde auseinandergezogen, das in der Maschine vorgepresste Stroh per Hand entfernt und abgelöscht.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.