Feuerwehr bringt Brand unter Kontrolle
Im Anbau eines Wohnhauses auf der Straße Auf der Kosten hat es gebrannt.

Gegen 6.20 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr über den Schwelbrand informiert. Mehr als 40 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Gütersloh und aus den ehrenamtlich besetzten Löschzügen Gütersloh, Isselhorst, Avenwedde und Spexard sowie fünf Bedienstete der Britischen Flughafenfeuerwehr löschten die Flammen und verhinderten, dass der Brand auf das Wohnhaus übergriff. Im Haupthaus wohnen vier Menschen. Sie konnten sich selbst in Sicherheit bringen, nachdem sie den Schwelbrand im Nebenhaus bemerkt hatten. Es wurde niemand verletzt. Die Höhe des Schadens wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Im Laufe des Vormittags wurde der Brandort von den Brandermittlern der Polizei Gütersloh in Augenschein genommen. Die Brandursache steht zurzeit noch nicht fest. Allerdings hätten sich bislang keine Anhaltspunkte für eine Brandstiftung ergeben, heißt es im aktuellen Polizeibericht. Die Ermittlungen dauern an.

SOCIAL BOOKMARKS