Flüchtender (38) rammt Streifenwagen
Der Flüchtende rammte ein Polizeiauto.

Wie die Polizei mitteilte, sollte am Nachmittag gegen 15 Uhr in der Innenstadt der Fahrer eines Suzuki überprüft werden. Der Leitstelle war gemeldet worden, dass ein sichtlich alkoholisierter Mann am Steuer saß. Der Suzuki wurde an der Daltropstraße von einer Streifenwagenbesatzung gesichtet. Mit Handzeichen und Signalen wurde der Fahrer zum Anhalten aufgefordert.

Obwohl der Mann laut Polizei die Situation erkannte, flüchtete er mit überhöhter Geschwindigkeit und unter Missachtung einer Einbahnstraße. Im Zuge einer Fahndung entdeckte die Polizei den Suzuki wieder: in einer Sackgasse auf einem Parkplatz an der Feldstraße. Ein Streifenwagen blockierte den Weg, um eine erneute Flucht zu verhindern. Der 38 Jahre alte Gütersloher versuchte erneut zu flüchten, indem er den Streifenwagen mit seinem Suzuki rammte. Die Flucht misslang allerdings. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei nahm den Mann fest. Dem stark alkoholisierten Gütersloher wurde eine Blutprobe entnommen. Bei ihren Ermittlungen stellte die Polizei auch fest, dass der Gütersloher den Führerschein wegen einer Alkoholfahrt bereits hatte abgeben müssen. Der Schaden an den Autos beläuft sich auf mehrere 1000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS