Gesamtschulen sind weiter stark gefragt
Die Gesamtschulen verzeichnen bemerkenswerte Anmeldezahlen.

Allein an ihrer Schule gingen 336 Anmeldungen ein, was Rekord sei und auch sie überrascht habe, so Hakenberg in einem Beitrag für die Internet-Seite der Schule. Sechs fünfte Klassen werden gebildet. 160 Schüler müssen demnach abgewiesen werden.

Für die Anne-Frank-Schule waren gestern wegen des Rosenmontags keine Zahlen zu bekommen. Sie dürften heute Abend im Bildungsausschuss vorgestellt werden.

Bemerkenswert ist die große Nachfrage auch vor dem Hintergrund zusätzlicher Gesamtschulen in Herzebrock-Clarholz und Harsewinkel, die zum Sommer starten und jeweils mehr als 150 Anmeldungen entgegen nehmen konnten. Die Anne-Frank-Schule wird bislang stark von Schülern aus Herzebrock-Clarholz frequentiert, die Janusz-Korczak-Schule von Schülern aus Rheda-Wiedenbrück.

Bei einer Analyse der Anmeldezahlen aus den Nachbarkommunen sticht laut Hakenberg „die hohe Zahl von Anmeldungen aus Rheda-Wiedenbrück“ ins Auge, insgesamt gut 120. So werde nun auch die Gesamtschule in Herzebrock-Clarholz von Eltern aus Rheda gewählt. Hakenberg: „Allein die Anmeldungen an auswärtigen Gesamtschulen reichten, um eine vierzügige Gesamtschule in Rheda-Wiedenbrück zu errichten, wenn es nach den Eltern ginge.“

Hakenberg freut sich auch über die „hohe Qualität der Anmeldungen“. Immer mehr Schüler mit Gymnasialprognose („mehr als 90“) entschieden sich bewusst für das Abitur nach neun Jahren. Zudem werde häufig als Grund angeführt, dass die Laufbahnen an der Gesamtschule lange offen blieben und die Kinder mehr Zeit zum Lernen hätten.

SOCIAL BOOKMARKS