Gesuchter flüchtet übers Dach
Ein per Haftbefehl gesuchter Mann ist am Montagabend über ein Hausdach vor der Polizei geflüchtet.

Die Polizisten wollten den Mann gegen 22.30 Uhr in seiner Wohnung an der Holler Straße in Gütersloh festnehmen. Der 30-Jährige öffnete jedoch nicht. Als ein herbeigerufener Schlüsseldienst die Tür öffnete, flüchtete er durch ein Dachfenster auf das Dach des Mehrfamilienhauses. Hier drohte er dann an, von dem Dach zu springen, wenn die Polizei versuchen würde ihn fest zu nehmen.

Höhenretter der Feuerwehr im Einsatz

Die Höhenretter der Feuerwehr Gütersloh konnten den 30jährigen Gütersloher mit Unterstützung von Spezialeinheiten der Polizei durch ein Dachfenster herunter bringen. Der Gütersloher wurde, nach einer Begutachtung durch den Bereitschaftsbeamten des zuständigen Ordnungsamtes, in das Polizeigewahrsam gebracht. Am Dienstag wird er dann seine Haft in einer Justizvollzugsanstalt antreten.

Die Polizei war mit sechs Einsatzfahrzeugen vor Ort und die Feuerwehr war mit Kräften der hauptamtlichen und freiwilligen Feuerwehr Gütersloh und der freiwilligen Feuerwehr Rheda am Einsatzort.

SOCIAL BOOKMARKS