Hoher Schaden nach Brand in Psychiatrie
Der Neubau für die Akut-Psychiatrie an der Buxelstraße ist Anfang Februar 2008 bezogen und jetzt innen stark beschädigt worden.

Am Montagabend kurz nach 21 Uhr hatte ein Pfleger den Brand in einem Patientenzimmer bemerkt. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich nach ersten Feststellungen niemand in dem Raum aufgehalten.

Die sofort alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, aber nicht verhindern, dass das Zimmer vollständig zerstört wurde. Laut Polizei wurde außerdem die gesamte Station durch Ruß, Qualm und Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Der geschätzte Schaden bewegt sich laut Mitteilung im sechsstelligen Euro-Bereich.

Vorsorglich wurden sämtliche Bewohner aller vier Stationen des Hauses herausgeführt. Verletzt wurde niemand.

Zur Klärung der Ursache haben die Brandermittlungsbeamten der Kreispolizeibehörde ihre Untersuchungen aufgenommen. Polizeisprecher Karl-Heinz-Stehrenberg wies Aussagen zurück, es liege Brandstiftung vor. Dafür gebe es noch keine Erkenntnisse, sagte Stehrenberg am Dienstag auf Nachfrage.

SOCIAL BOOKMARKS