Liz Mohn erhält Kulturehrenpreis
Bid: Steinecke
Liz Mohn, stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann Stiftung, hat von Bürgermeisterin Maria Unger (rechts) für ihr vielseitiges musikalisches Engagement einen Ehrenpreis  erhalten.
Bid: Steinecke

Bürgermeisterin Maria Unger und Kultudezernent Andreas Kimpel enthüllten in der Skylobby des Theaters einen von Andreas Maschmann aus Bielefeld gestalteten großen Edelstahl-Notenschlüssel in Acryl. Maria Unger hob das persönliche Engagement von Liz Mohn hervor, das von der Förderung musikalischer Kindergarten- und Schulprojekte bis hin zum internationen Gesangswettbewerb „Neue Stimmen“, einem der weltweit renommiertesten im Opernbereich, reiche. Liz Mohn hatte ihn 1987 in Gütersloh aus der Taufe gehoben.

Gemeinsam mit der Bürgermeisterin ist Liz Mohn Schirmherrin vom „Klassik-Herbst in Gütersloh“. Als Rahmenprogramm für die nächste Finalrunde des Wettbewerbs „Neue Stimmen“ ( 6. bis 13. Oktober) wird er Gütersloh diverse Veranstaltungen unter anderem mit dem Ensemble „Spark“ bescheren. Zudem will GT-Marketing den Einzelhandel und die Gastronomie wie schon 2011 dazu bringen, dass sich das Thema Klassik auf vielfältige Art und Weise in der ganzen Stadt niederschlägt. „Wir wollen Gütersloh als herausragenden Kulturstandort in Nordrhein-Wetfalen präsentieren“, betonte Kimpel.  „Und wir wollen Festivalflair in die Innenstadt zaubern“, versprach Jan-Erik Weinekötter von Gütersloh Marketing.

Andreas Kimpel bedankte sich bei Liz Mohn dafür, dass sie mit den Projekten „Musikalische Grundschule“ und „Musik im Kita-Alltag“ sowie den Aktivitäten der von Liz Mohn gegründeten Kultur- und Musikstiftung nicht nur zur Nachwuchsförderung in Gütersloh beitrage, sondern mit den Neuen Stimmen auch international für die Dalkestadt werbe. In ihrer Rede dankte Liz Mohn allen, die ihre Musik-Projekte unterstützen, für die langjährige gute Zusammenarbeit, insbesondere Bürgermeisterin Maria Unger und dem Beigeordneten Andreas Kimpel, sowie den zahlreichen Förderern, Sponsoren und großzügigen Spendern.

„Für mich ist Musik- und Kulturförderung auch immer ein Teil der Vermittlung von Werten, Zusammengehörigkeit und Toleranz“, so Liz Mohn. Die Feier in der Skylobby wurde musikalisch mit einer kleinen Darbietung von Kindern aus sechs Gütersloher Kitas und Grundschulen begleitet, die im Theater gerade für ihre Abschluss-Aufführungen des Musiktheaterstücks „Die verlorene Stimme“ am 13. und 14. März probten.

SOCIAL BOOKMARKS