Lkw-Fahrer übersieht Fiat auf Nordring
Foto: Eickhoff
Auf dem Nordring in Gütersloh ist es am Donnerstag zu einem Unfall mit einem Lkw gekommen.
Foto: Eickhoff

Der 32-jährige Fahrer der Zugmaschine war mit seinem Auflieger aus Bielefeld kommend in Richtung Rheda-Wiedenbrück unterwegs, als er kurz hinter der Einmündung zur Friedrich-Ebert-Straße den Fahrstreifen wechselte. Dort befand sich Zeitpunkt ein 49-Jähriger in seinem Fiat.

Pkw wird gegen stehende Fahrzeuge geschleudert

Der Sassenberger konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden: Sein Pkw wurde gegen einen Ford und einen Opel geschleudert, die auf dem rechten Seitenstreifen abgestellt waren. Der Feuerwehr war zunächst gemeldet worden, dass die Insassen den Fiat nicht verlassen könnten. Das wurde nach Auskunft von Dienstgruppenleiter Michael Pepping pragmatisch gelöst: Die Opel-Halterin fuhr ihren Wagen einige Meter nach vorn. Anschließend verließen die Insassen den Fiat aus eigener Kraft.

Der Fahrer und sein Beifahrer (34) wurden nach einer ersten Untersuchung durch einen Notarzt vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht. Die Beifahrerin (42) auf der Rückbank blieb unverletzt. Die Polizei sperrte die Fahrtrichtung Bielefeld ab Einmündung Friedrich-Ebert-Straße. Auf den Umleitungsstrecken Bismarckstraße, Hohenzollernstraße und Marienfelder Straße kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

SOCIAL BOOKMARKS