Mario Barth greift in Beziehungskiste
Bild: Reinkemeier
Männer und Frauen - auf das Thema hat sich Mario Barth spezialisiert. Seine Fans dankten es ihm am Freitag in Halle mit kräftigem Applaus.
Bild: Reinkemeier

Sowohl junge Paare als auch schon lange verheiratete Männer und Frauen fühlten sich ertappt – und krümmten sich sprichwörtlich vor Lachen.

Mario Barth ist ein Ausnahmekünstler. Seit 18 Jahren tourt der Berliner durch die großen und kleinen Hallen in Deutschland. Sein Thema ist stets das selbe: die Beziehung zwischen Mann und Frau. Er schafft es dabei immer wieder, neue kleine Details und Befindlichkeiten im Zusammenspiel und Zusammenleben beider Geschlechter zu finden. Das macht er trotz massiver Übertragung so authentisch, dass es seine Fans kaum noch auf den Sitzen hält. Wenn er etwa darüber spricht, dass ein Bild fünf Jahre auf dem Boden steht, ehe es der Partner wie versprochen endlich aufhängt, dann fühlt man(n) sich schlichtweg ertappt. Den Satz „Das könntest Du sein“ konnte man am Freitagabend nicht nur einmal im Zuschauerraum hören.

SOCIAL BOOKMARKS