Mit „Freitag 18“ ins Sommerwochenende
Bild: Munkelt
Ein vielfältiges Programm haben Hanne Heudtlass und Jörn Stenkamp mit ihren Mitstreitern zusammengestellt.
Bild: Munkelt

„Irgendwo zwischen Polka, Kirmessound, Ska, Indiefolk, Dorfmusik und Rock“, so heißt es im Programm, bewegt sich die Weltmusik dieser Band. „Auf diesen Auftakt freue ich mich besonders“, sagt Hanne Heudtlass von der veranstaltenden Kooperative „Freitag 18“. „Wenn das Wetter gut ist, wird das ein toller Start.“

Das Wetter – davon hängt es immer ab. Schließlich sind alle Darbietungen „open air“. Im vorigen Jahr fielen wegen Regens drei Konzerte aus. Deshalb dürfen das Staatsbadorchester Bad Oeynhausen, „Eddie’s Machine“ und „Brass in Black“ in diesem Sommer wiederkommen und ihre Auftritte nachholen. „Wenn sich ein Sponsor findet, der uns eine Überdachung zur Verfügung stellt – herzlich gern“, sagt

Veranstalter der Reihe „Freitag 18“ ist eine gleichnamige Kooperative von zehn ehrenamtlich engagierten Güterslohern unter dem Dach der Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz. Neue Mitglieder sowie Hinweise auf Künstler sind willkommen.

E-Mail: info@freitag18.de

„Freitag 18“-Mitorganisator Jörn Stenkamp und lächelt. Überhaupt seien weitere Unterstützer des Programms willkommen.

21 Veranstaltungen vom 4. Mai bis zum 28. September

Mit 21 Veranstaltungen soll es bis zum 28. September genauso viele geben wie 2011. Immer freitags, immer um 18 Uhr auf dem Dreiecksplatz, immer ohne Eintritt. Eine Ausnahme: Am 31. August pausiert die Reihe für die „Woche der kleinen Künste“.

Das Programm berücksichtigt alle Genres, bietet dem Rock-Affinen ebenso etwas wie dem Jazz-Liebhaber, dem Klassik-Freund, dem Weltmusik-Interessierten und dem Comedy-Fan. Die Verantwortlichen bemühen sich jährlich aufs Neue um Musikstile, die noch nicht im Programm waren: in diesem Jahr sind es Fado, Country, eine Harfenistin und der kleinste Shantychor der Welt.

Zwei kleine Festivals

Die Künstler kommen zum größten Teil aus der Region. Zum dritten Mal gibt es in Zusammenarbeit mit GTown Music das kleine Festival „Smallstone-Rock“ (8. Juni), bei dem die Bands „Annis Park“ und „Local Shop“ auf dem Steinpodest auftreten. Als Gegengewicht sorgen erstmals Instrumentalisten der Kreismusikschule am 22. Juni unter dem Motto „Stimmig“ für klassische Klänge.

Das Programm

4. Mai: Weltmusik mit Crystal Pasture. 11. Mai: Fado mit Sina Nossa. 18. Mai: Comedy mit der Hans-Adam-Show. 25. Mai: Funk mit Eddie’s Machine. 1. Juni: Bläser-Jazz, -Swing, -Pop mit Brass in Black. 8. Juni: Smallstone-Rock mit Annies Park und Local Shop. 15. Juni: Folk mit High Germany. 22. Juni: Klassik-Festival „Stimmig“, Instrumentalisten/Sänger der Kreismusikschule. 29. Juni: Jazz mit Mouse-Trap. 6. Juli: Rock und Pop mit Hans Dampf. 13. Juli: Kindercomedy und -songs mit den Löffelpiraten. 20. Juli: Harfenistin Meike Rath. 27. Juli: Countrymusik mit den Churchtown Cowboys. 3. August: Klassik mit dem Orchester des Staatsbads Bad Oeynhausen. 10. August: Jazz und Step mit Jazzpack. 17. August: Klangschalenmusik und Obertongesang mit Rainer Gutsche. 24. August: die Vielfalt der Schlaginstrumente mit dem Duo Yukaki Percussion. 7. September: Musicals und Klassisches mit der Schule für Musik und Kunst. 14. September: Überraschungsgast. 21. September: Jazz mit der Blue Banana Band. 28. September: Comedy mit den Blosewinds, dem kleinsten Shantychor der Welt.

SOCIAL BOOKMARKS