Patrick Seidel an Spitze der Stadtschützen
Bild: Dünhölter
Nach dem Königsschuss: der jubelnde Patrick Seidel (vorn links) mit dem Vorsitzenden André Schnakenwinkel.
Bild: Dünhölter

Das Königsschießen der Stadtschützen (GSC) beendete der stadtbekannte Friseurmeister – gemeinsam mit seinem Bruder Inhaber der acht Geschäfte umfassenden Kette Seidel-Riewenherm – und gleichzeitig der zweite Vorsitzende der Schützengesellschaft, mit dem 579. Schuss. „Da hat es den Richtigen erwischt“, sagte Oberst Carsten Kuhlmann, als der Vogel um Punkt 15 Uhr zu Boden fiel.

Kürzester Wettstreit

Mit nur zehn Minuten für den finalen Adlerschuss geht der Wettstreit als einer der kürzesten in die Geschichte der Stadtschützen ein. „Ich konnte gerade mal einen Wodka trinken“, staunte auch der GSG-Vorsitzende André Schnakenwinkel über die kurze Zeitspanne vom Lösen des Sicherheitssplints bis zum Jubel nach dem Königsschuss. Als einer der ersten Gratulanten fiel mit Thorsten Lütgert auch Seidels direkter Konkurrent am Gewehr dem neuen Regenten um den Hals. Im dritten Jahr in Folge trennten den begeisterten Ski-Fahrer Lütgert nur wenige Schüsse vom Sieg. „Keine Ahnung, was los ist. Vielleicht sind die anderen einfach immer nur schneller“, grübelte der dreifache Vize-König.

Familientradition

Mit Ina und Patrick Seidel betreten „100 Jahre Geschichte der Gütersloher Schützengesellschaft“ den Thron, stellte Oberst Kuhlmann in Rahmen der Inthronisierung fest. Beiden wurde in den Familien Seidel und Schmäling die Liebe zum Schützenwesen schon in die Wiege gelegt. Inas verstorbene Großeltern – Ehrenoberst Otto und Brunhild Schmäling – regierten 1990 als Kaiserpaar. Inas Vater Frank Schmäling saß 2006 mit Britta Schnakenwinkel auf dem Thron.

Alles passt zusammen

Obwohl Patrick Seidel seit Jahren als idealer Kandidat galt, nutzte das Mitglied im Kattenstrother Männerballett „Die Traumtänzer“ erst in diesem Jahr die Gunst der Stunde. „Es war schon länger geplant“, sagte der Vater dreier Kinder. 2017 bin ich 20 Jahre Mitglied, die Gütersloher Schützengesellschaft feiert 185-jähriges Bestehen – in dem Jahr passt alles zusammen.“ Für den Thron hat das Königspaar Mitglieder aus anderen Vereinen angeworben. Mit Blick auf das befreundete Ehepaar Dina und Sascha Kintrup (er ist Kommandeur der Kattenstrother Schützen) sagte Patrick Seidel: „Wir werden versuchen, Menschen aus verschiedenen Vereinen für fröhliche Stunden zusammenzubringen. Dabei brauche ich aber eure Hilfe.“

SOCIAL BOOKMARKS