Polizei nimmt fünf Männer vorläufig fest 
Foto: Steinecke
Die Polizei stellt weiterhin Ermittlungen zu einer Auseinandersetzung zweiter rivalisierender Gruppen in Gütersloh an. Nun haben unter anderem Spezialeinheiten mehrere Wohnungen durchsucht.
Foto: Steinecke

Die Kreispolizeibehörde Gütersloh ermittelt im Auftrag der Staatsanwaltschaft wegen gefährlicher Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz. „Im Zuge der Ermittlungen wurde ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt. Ziel der Durchsuchung war das Auffinden von Beweismitteln und Waffen“, teilte die Kreispolizeibehörde anschließend mit. 

Gruppe von etwa 20 Personen in Verl angetroffen

In den Objekten wurde niemand angetroffen, dafür aber am Freitagvormittag eine Gruppe von etwa 20 Personen in Verl an der Straße Alter Schulhof. Ermittlungen ergaben, dass davon fünf Männer möglicherweise in Zusammenhang mit den Vorkommnissen am Freitagabend in Gütersloh stehen. Die Männer im Alter von 25, 28, 34, 41 und 67 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Alle wohnen in Gütersloh. 

Zudem wurden in den Fahrzeugen der Männer Gegenstände, die laut Polizei geeignet sind, um sie als Schlagwerkzeug einzusetzen, gefunden und sichergestellt. Darüber hinaus wurde ein weiterer Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung eines der vorläufig festgenommenen Männer erwirkt. „Angaben zu aufgefundenen Gegenständen können derzeit nicht gemacht werden“, so die Polizei. Nach der Vernehmung wurden die Männer in Absprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen. 

Unklar bleibt, worum es bei den Auseinandersetzungen ging

Am Freitagabend vor einer Woche war es an der Unterkunft an der Luise-Hensel-Straße zu einer Auseinandersetzung gekommen, an der rund 50 Personen beteiligt gewesen sein sollen. Die Polizei eilte mit mehreren Streifenwagen nach Avenwedde. Einige der Beteiligten waren zu dem Zeitpunkt schon verschwunden. Die Polizeibeamten stellten drei unterschiedliche Patronenhülsen sicher, fanden aber keine Waffen. 

Ein 20-Jähriger meldete sich später mit Schnittverletzungen in einem Gütersloher Krankenhaus. Drei weitere Männer im Alter zwischen 19 und 29 Jahren wurden leicht verletzt. 

Am Samstag wurden mehrere Gruppen von Männern in der Innenstadt gesichtet, die die Polizei in Verbindung mit dem Geschehen an der Luise-Hensel-Straße brachte. Zeugen wollen gesehen haben, dass sie teils mit Messern bewaffnet waren. Worum es bei den Auseinandersetzungen gehen könnte, teilte Polizei nicht mit.

SOCIAL BOOKMARKS