Prima Stimmung bei Aktion gegen Gewalt
Bild: Dinkels
Verschiedene Tanzgruppen gestalteten das Programm vor dem Gütersloher Rathaus.
Bild: Dinkels

Vor allem Mädchen und junge Frauen tanzten mit, aber auch eine ganze Reihe von Männern mischte sich darunter. Gruppen kamen vom Städtischen und vom Evangelisch Stiftischen Gymnasium sowie aus Rheda-Wiedenbrück und aus Rietberg.

„Wir alle wollen ein gewaltfreies Leben für Frauen und Mädchen nicht nur in Gütersloh, sondern weltweit“, sagte die Gütersloher Gleichstellungsbeauftragte Inge Trame. Gesetzliche Regelungen müssten ausgeschöpft und Schutzräume geschaffen werden.

Der Internationale Frauenchor unter der Leitung von Gudrun Elpert-Resch stimmte Lieder wie „Freedom is coming“ an. Verschiedene Tanzgruppen gestalteten das Programm, darunter eine Gruppe von Sport und Ballet Neumann, und animierten zum Mittanzen. Angesichts der niedrigen Temperaturen warteten die jungen Teilnehmer nur darauf, bei mehreren Durchgängen endlich loslegen zu dürfen.

Außer der städtischen Gleichstellungsstelle und dem Stadtsportverband waren weitere Organisationen an der Vorbereitung beteiligt.

SOCIAL BOOKMARKS