Randaliert und sich selbst dabei gefilmt
Die Ermittlungen der Polizei führten zu drei Jugendlichen.

Dort randalierten die Eindringlinge: So rissen sie in einem Klassenzimmer einen Feuerlöscher aus der Wandhalterung, entleerten und zerstörten ihn. Mülltonnen wurden beschädigt, ein DVD-Spieler komplett funktionsuntüchtig gemacht. Insgesamt entstand ein Schaden von 1500 Euro. Am 4. Dezember wurde der Vorfall bei der Polizei aufgenommen.

Damit nicht genug: Einer der Eindringlinge filmte die Randale mit seinem Smartphone und „prahlte mit diesem Filmchen auf verschiedenen Social Media Kanälen“, wie die Polizei mitteilt. Dort habe es sich schnell verbreitet, und auch der zuständige Bezirksdienstbeamte der Polizei habe davon erfahren. Der Beamte leitete sofort umfangreiche Ermittlungen ein, so dass es der Polizei gelang, drei Jugendliche als Tatverdächtige für diese Sachbeschädigungen zu ermitteln. Es handelt sich um Jungen im Alter von 13, 14 und 16 Jahren aus Gütersloh. Sie sollen in den Videos zu erkennen gewesen sein.

Bei den polizeilichen Vernehmungen machten sie indes keine Angaben zu dem Sachverhalt. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren gegen die Verdächtigen ein.

SOCIAL BOOKMARKS