Schneller auf zwei Rädern unterwegs
Die beiden Rotkreuzradler Jennifer Healy und Andre Körner sowie der Rotkreuzleiter Rainer Frenz blicken erwartungsfroh auf ihre Premiere beim 29. Dalkelauf am Sonntag. Bild: Harmeling

Auch bei der Veranstaltung des Laufs im vergangenen Jahr waren die beiden Sanitäter auf zwei Rädern, Jennifer Healy und Andre Körner, schon dabei. Zu dieser Zeit war die Fahrradstaffel jedoch noch im Probelauf, und die schwere Ausrüstung musste auf dem Rücken transportiert werden. Auf Kosten der Kondition der Rotkreuzler.

Für den aktuellen Einsatz ist man besser gerüstet. „Das Equipment ist auf vier Satteltaschen gleichmäßig aufgeteilt“, erklärt der Rotkreuzleiter des Ortsvereins Rainer Frenz. Von Defibrillator über Sauerstoff- und Blutmessgerät bis hin zum handelsüblichen Pflaster sind die beiden Radler gut für den Ernstfall ausgestattet.

 „Wir machen diese Arbeit ehrenamtlich. Den Ernstfall haben wir aber bedingt durch Einsätze im Rettungswagen schon erfahren“, sagt Jennifer Healy. Natürlich geht es ganz ohne rettungsdienstliche Ausbildung nicht. „Der Spaß am Fahrradfahren allein reicht nicht“, scherzt Frenz. Dennoch sei man natürlich darauf bedacht, das Team um die beiden Hauptmatadoren im Lauf der Jahre zu erweitern.

Die Idee zur Fahrradstaffel ist unter den jüngeren Vertretern des DRK aufgekommen. Healy: „Vor etwa zwei Jahren haben wir begonnen, uns ein Konzept zu überlegen, wie man die Rettungsbereiche abdecken kann die mit Rettungswagen schwer zu erreichen sind“. Diese Überlegung wurde zum „Projekt 2010“, für das die Spendengelder verwendet werden sollten.

Es galt, große Flächen abdecken zu können, wo man mit Autos nicht hinkommt. „Wir haben uns von der Polizei inspirieren lassen, die ja auch seit einigen Jahren auf Rädern unterwegs ist. Diese Methode ist sehr geeignet für Innenstädte und enge Gassen“, sagt Frenz. Gerade in Gütersloh mit vielen Veranstaltungen sei die Fahrradstaffel von großem Nutzen. Auch bei den Vorreitern im Raum Münster habe man sich informiert. Die Firma „Lucky Bike“ in Bielefeld stellte dem DRK geeignete Mountainbikes zur Verfügung.

Bei der Premiere am Sonntag wird erstmals auch der Fernsehsender RTL die Fahrradstaffel begleiten. „Da wir auf Spendengelder angewiesen sind, ist dieser Auftritt eine tolle Werbung“, erklärt Frenz. Ihren nächsten großen Einsatz hat die DRK-Staffel dann bei den Gerry-Weber-Open.

SOCIAL BOOKMARKS