Schnelltests vor dem Gütersloher Rathaus
Foto: Dinkels
Auf dem Konrad-Adenauer-Platz steht der Testcontainer, der in dieser Woche noch eingerichtet wird. Apotheker Dr. Bertram Brockschnieder ist gespannt, wie das Angebot, das aufwendiger Vorbereitung bedarf, angenommen wird. Vorn am Fenster wird der Termin gecheckt. Auf der Rückseite geht es in einen abgetrennten Bereich, wo die Tests vorgenommen werden. Dazu gibt es eine Bescheinigung.
Foto: Dinkels

Interessenten sollen dann ihren wöchentlichen kostenlosen Schnelltest in der Innenstadt absolvieren können. Abgerechnet wird über die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe. 

Einen Termin bekommt man über ein Buchungsportal, das über die Internetseite der Apotheke (apotheke-zob.de) zu erreichen ist. Wenn Lücken bestünden, könne man sich aber auch ohne Termin testen lassen, sagt Brockschnieder – notfalls mit Wartezeit. Er sei noch mit Kollegen im Gespräch. Es könne sein, „dass wir noch die ein oder andere Apotheke ins Bot bekommen“. 

Der Dienstag ist einem Probelauf vorbehalten. Für Mittwoch, 24. März, waren am Donnerstag nur spätere Zeiten frei. Für die folgenden Tage gab es reichlich Angebote. Vergeben werden je zwei Termine im Zehn-Minuten-Takt. Geöffnet wird der Container montags bis freitags von 10 bis 13 sowie von 15 bis 18 Uhr. Samstags und sonntags wird ebenfalls von 10 bis 13 Uhr getestet. 

Wie berichtet, wird auch an anderer Stelle am Aufbau von Teststationen gearbeitet. So wollen die Malteser in Kooperation mit der Storchen-Apotheke von Dr. Olaf Elsner am Samstag mit ihrem Testzentrum an der Werner-von-Siemens-Straße starten. Los geht es um 13 Uhr, die ersten Termine waren am Donnerstag bereits belegt. Getestet wird dort montags bis freitags zwischen 18 und 21 Uhr sowie samstags und sonntags zwischen 13 und 16 Uhr.

SOCIAL BOOKMARKS