Schreckschusswaffe vor Bahnhof abgefeuert
Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest und leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Der sagte aus, von einem anderen, ihm flüchtig bekannten Mann nach einem verbalen Streit mit einer Pistole bedroht worden zu sein. Es handelte sich um eine Schreckschusswaffe, mit der dann ein Schuss abgegeben wurde.

Der Verdächtige flüchtete daraufhin in Richtung Lindenstraße. Dort stellten ihn die Polizisten in einer städtischen Unterkunft. Der 40-Jährige war alkoholisiert. Er wurde vorläufig festgenommen. In seinen persönlichen Sachen fanden die Beamten eine Schreckschusswaffe. Sie wurde sichergestellt. Die Polizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

SOCIAL BOOKMARKS