Schwanensee, der Ballett-Klassiker
Bild: Daub-Dieckhoff
Balletttraum in Weiß: Das Rumänische Staatsballett Fantasio stellte seine Version des Klassikers im Theater Gütersloh vor.
Bild: Daub-Dieckhoff

 Es macht dem Namen seines Gründers Oleg Danovski, der in den 90er-Jahren regelmäßig mit seiner Ballettcompagnie über Weihnachten und Neujahr in Gütersloh präsent war und 1996 starb, alle Ehre. Der Zauber von „Schwanensee“ mit der genialen Musik des Peter Tschaikowsky ist ungebrochen.

Die tragische Liebesgeschichte des Prinzen Siegfried und der schönen Odette, die durch den bösen Fluch des Zauberers Rotbart in einen Schwan verwandelt wurde, ist heute wohl das populärste Ballett der Welt und zu einem Synonym für Ballettkunst überhaupt geworden. Die Doppelrolle des „weißen“ und des „schwarzen Schwans“ gehört zu den begehrtesten Partien des Ballettrepertoires. Die choreographische Faszination von „Schwanensee“ zieht bis heute in ihren Bann.

 In der Neuinszenierung der Rumänen – ihr „Schwanensee“ feierte vor gut einem Jahr in Constanta, wo Danovski einst die Compagnie etablierte, Premiere– verkörperte Eliza Maxim die Doppelrolle Odette und Odile, Tochter des Zauberers, mit Grazie und Eleganz. Ihr Partner war Jeonil Yoon als Prinz Siegfried. Zu den Höhepunkten des tadellos tanzenden und in allen Schrittfolgen ungemein überzeugenden Ensembles zählte der Pas de deux des Prinzen mit Odile, der mit allen seinen technischen Anforderungen an eine Ballerina von Eliza Maxim mit Anmut und Leichtigkeit bewältigt wurde.

Das Bühnenbild wirkte bombastisch: Einem zum Greifen nahe riesiger Silbermond, dessen Krater über dem schillernden See vor einem Sternenhimmel prangten, folgte ein Schlosssaal, dessen Pfeiler von Zyklopen gestützt wurden. Ein wohldurchdachter Gegensatz zur feinsinnigen, märchenhaften Handlung. Wie bei Gastspielensembles üblich, kam die Musik auch im Gütersloher Musentempel aus der Konserve – und das nicht immer in optimaler Qualität. Doch das Publikum nahm es in Kauf und dankte begeistert mit langem Beifall.

SOCIAL BOOKMARKS