Sol Gabetta frenetisch gefeiert
Bild: Gans
Strahlender Star: Sol Gabetta nahm die stehenden Ovationen im Gütersloher Theater für ihr hinreißendes Cello-Spiel lächelnd entgegen.
Bild: Gans

  Dabei führt sie den Bogen so energisch und doch differenziert, dass ihr das Musizieren zur seelenvollen Klangsprache gerät. Mitreißender und sympathischer hätte die außergewöhnliche Cellistin die erste Reihe der „Vier Jahreszeiten“ jedenfalls nicht beenden können. Im fast ausverkauften Gütersloher Theater war am Donnerstagabend eine Musikerin zu erleben, die ihrem Weltrang-Status mit jedem Ton, vollem Körpereinsatz und bedingungsloser Hingabe gerecht und dafür vom Publikum mit stehenden Ovationen verabschiedet wurde.

Welch grandiose Klangfülle die virtuose Musikern im Dialog mit dem französischen Pianisten Bertrand Chamayou entfaltete lesen Sie in der Samstagsausgabe der Gütersloher „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS