Sportfreunde Stiller treten bei GWO auf
Bild: Nina Stiller
Der Song „’54, ’74, ’90, 2010“ ist nicht nur jedem Fussballfan bekannt. Am 23. Juni treten die Sportfreunde Stiller erstmals bei den Gerry Weber Open in Halle auf.
Bild: Nina Stiller

Die Indie-Rocker aus Germering bei München treten beim „Fitness-Day“ am Freitag, 23. Juni, auf der Show-Bühne im Biergarten auf. Ralf Weber (53) als Direktor von Deutschlands größtem Rasen-Tennisturnier will den Zuschauern „allerbestes Entertainment“ bieten. Schließlich geben sich weltweit und national bekannte Stars und Sternchen seit nunmehr 25 Jahren die Türklinke in die Hand.

Die „Sporties“, wie sich die drei Künstler gern selbst abkürzen, sind die erste Verpflichtung für das künstlerische Rahmenprogramm der „GWO“ vom 17. bis 25. Juni. Auf dem grünen Rasen schwingen ATP-Spitzenspieler wie Roger Federer (Schweiz), Kei Nishikori (Japan) und Deutschlands Hoffnungsträger Alexander Zverev den Schläger.

„Sturm & Stille“ aktuelles Studioalbum

Erst im vergangenen Oktober veröffentlichte das 1995 gegründete Indie-Rock-Trio - Frontmann Peter Brugger (Gesang, Gitarre, Schlagzeug), Florian Weber (Schlagzeug, Gesang, Keyboard) und Rüdiger Linhof (Bass, Keyboard, Fußorgel, Gesang) - ihr siebtes Studioalbum: „Sturm & Stille“.

Vor diesem neuen Album produzierte die Band sechs Studioalben mit „So Wie Einst Real Madrid“ (2000), „Die Gute Seite“ (2002), „Burli“ (2004), „You Have To Win Zweikampf“ (2006), „La Bum“ (2007), „New York, Rio, Rosenheim“ (2013) und ein wegweisendes „MTV unplugged“ (2009). Musikfreunde kauften hunderttausende Alben und bescherten der Gruppe Auszeichnungen in Gold und Platin. Dreimal heimste das Trio bereits den Musikpreis „Echo“ als beste Band ein.

SOCIAL BOOKMARKS