Verkauf fürs Entenrennen gestartet
Verkaufsstart: (v. l.) Stefan Grollmann vom Förderverein, Pia Eckmann vom Kinderschutz-Zentrum und AWO-Geschäftsführerin Ulrike Boden boten in der Fußgängerzone die ersten Enten an.

Das 14. Entenrennen samt großem Familienfest findet am Sonntag, 17. Juni, wieder im Stadtpark statt. „Wir haben unser Programm extra um eine Stunde nach vorn verschoben, damit auch die kleinen Fußball-Fans nicht auf einen der beiden Wettkämpfe verzichten müssen“, so Pia Eckmann. Die Leiterin der Familienberatungsstelle verweist auf den vorgezogenen Start um 14 Uhr am Licht- und Luftbad.

Das Familienfest steht unter dem sportlichen Motto „Wir sind am Ball“ und ganz im Zeichen der Fußball-WM. Denn kurz bevor die deutsche Nationalmannschaft ab 17 Uhr das erste Spiel gegen Mexiko absolviert, schwimmen die Enten im Stadtpark um die Wette.

In den Verkauf gehen zwischen 1500 bis 2000 Entenpaare mit der eigentlichen Rennente, die nicht ausgehändigt wird, und der Zwillings-Ente „Amanda“ für Zuhause. Bis kurz vor dem Startschuss gibt es für alle Kurzentschlossenen noch an Ort und Stelle die Möglichkeit, sich mit einer Last-Minute-Ente zu versorgen.

„Aufgrund der positiven Erfahrungen aus den Vorjahren mit nachhaltig hohen Besucherzahlen“ gibt es laut Ankündigung außer dem Rennen wieder eine Showbühne und bis 16 Uhr reichlich Programm für die Jüngsten: Clown Andi Witzig alias Krawalli aus Bielefeld steht mit Jonglage und Zauberei im Rampenlicht. Ein Heimspiel haben die Kinder mit den Mitmach-Shows der Tanzschule Stüwe-Weissenberg. Sie stehen gleich zweimal auf der Bühne. Kleinkünstler Florian Wessel produziert riesige Seifenblasen.

Der Hauptpreis für die schnellste Ente auf der Dalke ist diesmal eine Grillküche für draußen im Wert von 1298 Euro. Aber nicht nur die erste Ente gewinnt, sondern auch für die nachfolgenden 99 Rennenten gibt es kleine und große Preise. Eine Jury belohnt am Renntag außerdem die drei schönsten gestalteten Enten mit Preisen.

www.awo-kinderschutz.de

SOCIAL BOOKMARKS