Vorbereitung für Weihnachtsmarkt läuft
Bereits in den Sommermonaten ist die Tanne für den Weihnachtsmarkt ausgewählt worden. In etwas mehr als drei Wochen wird das Hüttendorf eröffnet.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Mehr als 100 Tannenbäume, etliche Kilometer Lichterketten und reichlich Weihnachtsschmuck kommen zum Einsatz. Nach den Aufbauarbeiten weisen Lichterhimmel und Lichterbäume den Weg zum Markt.

Weihnachtsbaum schon im Sommer ausgesucht

Die Weihnachtstanne wurde in den heißen Sommermonaten ausgewählt und wird sich zur Adventszeit in den Farben der Sparkasse Gütersloh-Rietberg präsentieren.

Die Giebelbeleuchtung am Berliner Platz wurde ausgetauscht und erstrahlt nun in neuem Glanz. Auch in diesem Jahr verleihen die Stadtwerke dem Gütersloher Weihnachtsmarkt das Prädikat „klimaneutral“ und bringen auf nachhaltige Weise den Platz zum Leuchten.

Mitmachkonzerte und lokale Bands

Lokale und regionale Künstler zeigen täglich ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Spektakuläre Abenteuer vom Puppenspieler und eine Welt voller märchenhafter Fabeln warten montags bis donnerstags auf die jüngsten Besucher.

Am Wochenende finden für Kinder nachmittags Mitmach-Konzerte statt. Wenn es abends dunkel wird, treten heimische Blasmusiker, Akustikbands, Jazz-Formationen und Coverbands an ihre Stelle.

Weihnachtsessen lässt Stimmung aufkommen

Auch die gastronomische Versorgung ist sichergestellt. Sowohl Liebhaber herzhafter Delikatessen als auch süßer Versuchungen kommen auf ihre Kosten.

Das Angebot reicht von Schwenkbraten, Flammkuchen und Flammlachs bis hin zu Paradiesäpfeln, gebrannten Mandeln, Lebkuchen und Kräuterbonbons. Glühwein, Feuerzangenbowle, Eierpunsch und heiße Cocktails lassen Weihnachtsstimmung aufkommen.

Aber auch frisch gezapftes Bier findet sich auf dem Markt. Spannendes zu entdecken gibt es an der Kunsthandwerkerhütte. Sieben Beschicker präsentieren dort ihre Werke.

Paketstopp im Kundenzentrum

Abwechslung findet sich auch in der Vereinshütte. Dort stellen 17 Vereine aus dem Gütersloher Raum ihre Arbeit vor, darunter der Gütersloher Turnverein und der Förderkreis Stadtpark Botanischer Garten Gütersloh.

An allen Adventssamstagen bieten die Stadtwerke Gütersloh ihren „Paketstopp“ im Stadtwerke-Kundenzentrum, Berliner Straße 19, an, um Pakete und Einkäufe zentral zwischenzulagern.

SOCIAL BOOKMARKS