141 Teams beim Vereineschießen
Bild: Darhoven
Die Pokalgewinner in der Mannschafts- und Einzelwertung des 28. Marienfelder Vereineschießens stellten sich nach der Siegerehrung zu einem Erinnerungsfoto auf.
Bild: Darhoven

Auf die größte Vereinsbeteiligung darf die Kolpingsfamilie stolz sein.

Während des fünfwöchigen Aktionszeitraums, der Anfang März begann, konnten die Teilnehmer bis zu viermal in der Woche auf dem Schießstand der Sportschützen an der Grundschule ihr Können im Umgang mit dem Luftgewehr unter Beweis stellen. Mit der gut besuchten Siegerehrung im Waldschlösschen hatten Björn Neuhaus und Christina Heitmann ihre erste Großveranstaltung als Vorsitzender und als stellvertretende Vorsitzende der Sportschützen zu meistern. Beide waren erst im Januar gewählt worden.

Rund 40 Pokale und Urkunden wurden überreicht. Den ersten Platz bei der stärksten Vereinsbeteiligung belegte die Kolpingsfamilie Marienfeld mit 35 Mitgliedern. Auf Platz zwei kam die Gruppe „17 Mann und Björns Gäste“, bestehend aus 22 Schützen. Mit Platz drei sicherten sich 19 Musiker des Spielmannszugs Marienfeld.

Die Vorstandsvertreter der Sportschützen dankten den Schießwarten, die im Aktionszeitraum auf dem Schießstand ehrenamtlich Dienst geschoben hatten, sowie den zahlreichen Teilnehmern, die die Traditionsveranstaltung durch ihr Engagement zum Erfolg gemacht haben. Nicht möglich sei das Vereineschießen ohne die Beteiligung von fast 40 Sponsoren aus Marienfeld und Harsewinkel, machten die Sportschützen deutlich. Die Sponsoren hatten durch Spenden die Anschaffung von Pokalen sowie die Ausstattung einer Tombola mit Gewinnen wie Fernseher, Massage und Fitnessgutschein ermöglicht.

Wer in den verschiedenen Klassen die ersten drei Plätze belegt hat, lesen Sie in der „Glocke“ von Montag, 14. April!

SOCIAL BOOKMARKS